Accessibility.GoToContent

VORHER & NACHHER
VON DER RUINE ZUM SCHLOSS

RATSCHLÄGE VON MIKKEL

  • WÄHLEN SIE QUALITÄT
  • EIN NETZWERK AUFBAUEN
  • FLIESENRESTE FINDEN

Mette & Mikkel sind mit Ihren beiden Kindern in einen Wohnwagen in den Garten im April gezogen, denn Ihr Haus sollte renoviert werden. In einer gemütlichen Vorstadt vor Kopenhagen liegt das Haus dicht an der Natur. Ein feines Haus, welches ein ordentliches Make-Over benötigte - inklusive dem Badezimmer. Die traditionellen weißen Fliesen, die alte Badewanne, das kleine Waschbecken und sogar die Toilette - alles musste raus! Dann begannen Mette und Mikkel mit den Arbeiten.

EINEN GUTEN RAT VON METTE FÜR EIN KLEINES BADEZIMMER

Mette ist begeistert vom Gesamteindruck des Badezimmers: "Ich war mir nicht sicher ob wir einen Hochschrank oder Oberschrank wählen sollten und jetzt bin ich froh dass wir den Hochschrank gewählt haben. Kaum zu glauben - in den Hochschrank passt alles was wir in unserem alten Badezimmer hatten - das ist genial."

EIN HOCHSCHRANK IN DEN ALLES PASST

Der Hochschrank von Mette und Mikkel ist 40 cm breit und 176 cm hoch. Wie auf dem Bild zu sehen, wurden Holzkassetten in der Innenseite der Tür eingebaut, so dass Sie weiterhin den Überblick behalten.

Der Hochschrank ist aus der PLAY-Serie, aber ähnliche Modelle sind ebenfalls in Multo und Delta erhältlich.

VIEL PLATZ FÜR WÄSCHE

Unten im Hochschrank wurde ein smarter Wäschekorb dazu gewählt, wie auf dem Bild zu sehen. "Sehr praktisch wenn die Kinder im Bad sind, denn die Waschmaschine steht nämlich im Keller."

Der Wäschekorb besteht aus einem Stoffsack, der ausgezogen und abgenommen werden kann. Der Korb ist ein Zukauf und kommt in einem Set mit einer Holzkassette, wie ebenfalls auf dem Bild zu sehen.

DAS STILVOLLE MICCA WASCHBECKEN

Mette entschied sich für das Micca-Waschbecken, weil ihr das Design so gut gefiel. Mit der matten und leichten Oberfläche passt der Look zur Armatur in Messing, das Sie sich ausgesucht hat.

DUSCHBEREICH MIT SCHIEBETÜR

Mette und Mikkel haben viel Zeit für die Planung des Duschbereiches genommen - sie guckten sich u.a. Flexi-Duschwände an, aber entschieden sich letztendlich für eine Maxi Classic-Schiebetür. "Das war die richtige Entscheidung", erzählt Mikkel, der 2 Meter groß ist und daher sicher sein musste, dass die Tür auch seiner Größe entspricht.

Mikkel war es auch, der die Schiebetür aufstellte. "Ich musste nur ein paar Mal in die Aufbauanleitung schauen, und schon montiert."

Es funktioniert super – die Schiebetür sperrt das Wasserplätscherei der Kinder ab und macht es auch einfach, mehr Leute im Badezimmer zu haben, wenn einer unter der Dusche steht. Und es sieht wunderschön aus - gute Arbeit Mikkel!